Bereich Unternehmen



"Wenn Sie es nicht messen können, können Sie es nicht verbessern"


(Lord Kelvin, britischer Physiker und Mathematiker, 1824-1907)




Die Touristische Beobachtungsstelle Navarra ist aus dem Bedürfnis der Generaldirektion für Tourismus, Handel und Verbrauch und des navarresischen Tourismussektors entstanden, über möglichst vollständige Informationen zu sämtlichen Aktivitäten in der Tourismusbranche in Navarra zu verfügen, um besser planen und Entscheidungen treffen sowie möglichst genaue Prognosen erstellen zu können.



Sie ist Mitglied des Internationalen Netzwerks der Beobachtungsstellen für nachhaltigen Tourismus der Welttourismusorganisation  (INSTO-Netzwerk) und damit die erste spanische Beobachtungsstelle, die diesem Netzwerk angehört.
Sie gründet sich auf den Strategischen Plan für den Tourismus in Navarra 2018-2025 und ist Teil des Programms VI, das die Erkenntnis durch Datenerfassung und die Innovation im Tourismus umfasst.


Die Touristische Beobachtungsstelle Navarra ist als ein System zur Sammlung sowohl quantitativer als auch qualitativer Informationen aus verschiedenen Quellen konzipiert, mit dem Daten aus offiziellen Statistiken, sachbezogenen Studien, aus dem Internet der Dinge oder Big Data aus den sozialen Netzwerken und digitalen Medien zusammenfließen.


Das System wurde auf der Grundlage von fünf Untersuchungsdimensionen konzipiert: Verwaltung, Wirtschaft, Soziales, Umwelt und Gebiet.